Brücken & Kronen

Kurze Wege – für Ihr zufriedenes Lächeln

Brücken
Eine Brücke ist eine Verbindung zwischen mindestens zwei Zähnen, die als Stützpfeiler dient und deren Verbindungsteil als Kaufläche benutzt wird. Ziel ist es, die Kaufähigkeit wiederherzustellen. Eine Brücke sollte leicht zu reinigen sein.

Kronen
Vollgußkronen
Vollgusskronen werden aus einer Metalllegierung mit Gold hergestellt. Sie können sehr dünn gearbeitet werden und sind außerordentlich stabil. Außerdem sind sie langlebig und kostengünstig. Weil aber die Metallfärbung von außen sichtbar ist, werden Vollgusskronen fast ausschließlich für Bereiche gewählt, an denen sie beim Sprechen nicht sichtbar sind. Das sind insbesondere die Backenzähne.

Verblendkronen
Verblendkronen bestehen aus einem gegossenen Metallkern, der mit einem zahnfarbenen Kunststoff oder mit Keramik überzogen wird. Bei einem vollständigen Überzug spricht man von Verblendkronen, teilweise überzogene Kronen werden auch als Facettenkrone bezeichnet. Die Materialien können nicht so fein gearbeitet werden wie bei der Vollgusskrone, weshalb mehr Zahnsubstanz abgeschliffen werden muss. Kunststoffverblendungen sind zwar kostengünstiger als Keramikverblendungen, sie sind aber nicht so farbbeständig und nutzen sich leichter ab. Aus diesem Grund sollten sie für die Kauflächen der Backenzähne nicht angewandt werden.

Keramikkronen
Keramikkronen bestehen vollständig aus Porzellan, der in der Farbe den Zähnen angepasst wird. Sie haben kein Metallgerüst. Eine Vollkeramikkrone muss dicke Wände haben, damit sie entsprechend stabil ist. Aus diesem Grunde muss der Zahn stark abgeschliffen werden. Dafür genügt die Keramikkrone auch optisch höchsten Ansprüchen. Eingesetzt wird die Keramikkrone, die auch Jacketkrone genannt wird, insbesondere im Bereich der Frontzähne.

Teleskop- und Konuskrone
Eine Besonderheit ist die Teleskop- oder Konuskrone. Hier wird der zuvor abgeschliffene Zahnstumpf mit einer festsitzenden Metallmanschette umgeben. Auf diese Metallmanschette kann dann eine Krone aufgesteckt werden. Diese Kronenart gehört als einzige zum herausnehmbaren Zahnersatz. Sie wird angewandt, wenn der Zahnhalteapparat vorgeschädigt ist, z. B. durch eine Parodontitis. Alle anderen Kronenarten gehören zum so genannten festsitzenden Zahnersatz.

Implantate
Eine Alternative zur üblichen Versorgung mit Brücken und Prothesen bieten die Implantate. Sie sind so etwas wie künstliche Zahnwurzeln. Sie werden tief im Kieferknochen verankert und wachsen im Laufe der Zeit in den Kieferknochen ein. Auf dieser künstlichen Zahnwurzel kann dann Zahnersatz verankert werden. Das können Kronen oder Brücken sein, die dauerhaft angebracht werden. Implantate können aber auch als Anker für herausnehmbaren Zahnersatz wie Voll- oder Teilprothesen verwendet werden.